Weitere Ausflugsziele

In gut erreichbarer Entfernung laden weitere Sehenswürdigkeiten des Vogtlandes zu einem Besuch ein.

Die Entfernungsangaben sind berechnet für Anfahrt mit dem PKW.

Talsperre Pöhl

 Entfernung 11 km
Wassersportler, Wanderer, Radler oder erholungssuchende Seele, genießen Sie Zeit am „Vogtländischen Meer“, lernen Sie Land und Leute kennen und entdecken Sie die Landschaft mit ihrer unverwechselbaren Natur.  Eine über 60 m hohe Staumauer am Flüsschen Trieb staut hier auf einer Fläche von knapp 4 km2 über 60 Mio m3 Wasser. Die Talsperre bietet neben Wanderungen auch die Möglichkeit zum Baden, für eine Schiffsfahrt oder für ein Abenteuer im Kletterwald.

Talsperre Pöhl

Stausee Pöhl
Stausee Pöhl

Elstertalbrücke

 Entfernung 9 km
Die Elstertalbrücke in Jocketa in der Nähe der Talsperre Pöhl  ist „kleine Schwester“ der berühmten Göltzschtalbrücke in Netzschkau. Beide Brücken sind meisterhafte Bauwerke und gehören zu den größten Ziegelsteinbrücken der Welt. Konstruiert von Andreas Schubert wurde die Elstertalbrücke von 1846-1851 erbaut. Im 2. Weltkrieg wurde die Brücke vollständig zerstört, aber schon im Jahre 1950 wieder originalgetreu hergestellt.

Elstertalbrücke

Freizeitpark Plohn

 Entfernung 35 km
Der Freizeitpark Plohn im vogtländischen Lengenfeld ist der erste Familienfreizeitpark Ostdeutschlands. Über 70 Attraktionen in verschiedenen Themenbereichen warten auf die Besucher. Von Ostern bis Ende Oktober hat der Freizeitpark täglich geöffnet.

Freizeitpark Plohn

 

Freizeitpark Plohn
Freizeitpark Plohn

Schloss Voigtsberg Oelsnitz

 Entfernung 18 km
Die Burg Voigtsberg, mit den repräsentativen Bauten auch als Schloss bezeichnet, diente im Laufe der Zeit verschiedenen Zwecken. Im 14. Jahrhundert war hier ein kurfürstliches Amt und Ende des 17. Jahrhunderts bis 1818 Sitz des hochfürstlichen Bergamtes. 1774 wird ein Justizarchiv eingerichtet und 1856 wird das Schloss Teil der Strafanstalt Zwickau. Ab 1874 dient die Burg als Fauengefängnis bis 1924. Auch als Kaserne der Nationalen Volksarmee wird das Bauwerk zu DDR-Zeiten genutzt.Heute befindet sich das Schloss im Eigentum der Stadt Oelsnitz/Vogtland und beherbergt neben verschiedenen Museen das Archiv des Vogtlandkreises. Eine Gaststätte lädt ein zu Speis und Trank.

Die Museen widmen sich den Themen Teppich-Industrie, Mineralogie, Kunstausstellung und wechselnde thematische Ausstellungen.

Foto:  „Museen Schloß Voigtsberg

 

Luftbildaufnahme des Schloss Vogtsberg Foto: "http://www.schloss-voigtsberg.de"
Luftbildaufnahme des Schloss Vogtsberg

 Vogtland-Arena

 Entfernung 40 km
Die Vogtland-Arena in Klingenthal bietet mit einer der modernsten Großschanzen der Welt beeindruckende Wintersportereignisse.

Aber auch im  Sommer ist die Schanze, die Arena und die waldreiche Umgebung einen Besuch wert. 

Vogtland Arena

 

Vogtland-Arena
Vogtland-Arena

 Göltzschtalbrücke

 Entfernung 24 km
Dies ist die größte Ziegelbrücke der Welt und stellt ein technisches Denkmal von internationalem Rang dar. Mit einer Höhe von 78 Metern überspannt sie 574 Meter weit das Tal der Göltzsch. Errichtet wurde sie in den Jahren 1846 bis 1851. Außerdem kann hier Ketzels Mühle ein Besuch abgestattet werden. Das Mühlengebäude wurde Anfang des 20. Jahrhunderts errichtet. Es beherbergt eine Ausstellung zur Mühlengeschichte.

Alljährlich finden verschiedene Konzerte auf dem Festgelände an der Göltzschtalbrücke statt. Die Göltzschtalbrücke erreichen Sie von Reichenbach aus auf der B173 Richtung Plauen, vor dem Ortseingang Netzschkau rechts in Richtung Greiz ca. 500 Meter. Parkplätze sind vorhanden. [Quelle: https://www.reichenbach-vogtland.de]

 

Göltzschtalbrücke
Göltzschtalbrücke

 Musikintrumentenmuseum Markneukirchen

 Entfernung 39 km
3.200 Musikinstrumente aus aller Welt sind im „Paulus-Schlössel“ zu bewundern. Dazu gehört die größte Sammlung von vogtländischen Streich-, Zupf- und Blasinstrumenten vom 17. Jahrhundert bis Heute. Aber auch Musikinstrumente aus Afrika, Amerika und Asien werden hier gezeigt. Ein Rundgang durch die über 20 Ausstellungsräume erfordert wenigstens eine Stunde Zeit. 

Musikinstrumentenmuseum Markneukirchen

 

 

Musikinstrumenten-Museum im Paulusschlössel
Musikinstrumenten-Museum im Paulusschlössel

 Staatsbäder Bad Elster und Bad Brambach

 Entfernung 38 km
Bad Elster ist bekannt als Kurort und eines der ältesten Mineral- und Moorheilbäder Deutschlands. Die urkundliche Ersterwähnung datiert aus dem Jahr1324, wobei davon auszugehen ist, dass die Besiedlung deutlich früher einsetzte. Darauf deutet auch eine Ringwallanlage in der Nähe von Bad Elster hin.

Genießen Sie die landschaftliche Schönheit von Bad Elster und seinem Kurpark, besuchen Sie die Bad- und Saunalandschaft oder lassen in der neuen Soletherme ihre Seele baumeln.

Wenige Kilometer weiter in Richtung Tschechien können Sie der Schwester Bad Brambach mit ihren Kuranlagen einen Besuch abstatten.

Sächsische Staatsbäder

 

Bad Elster - König Albert Bad
Bad Elster – König Albert Bad

 Greiz

 Entfernung 20 km
„Perle des Vogtlandes“ wird die alte Residenzstadt der Fürsten Reuß auch genannt. 

Entdecken Sie in der Stadt Greiz das Obere und Untere Schloss mit den Museen und den Ausstellungen zur Geschichte der Stadt und zum Fürstentum Reuß älterer Linie. Besichtigen Sie das Sommerpalais mit der Staatlichen Bücher- und Kupferstichsammlung sowie dem Satiricum. In der historischen Altstadt sehen Sie klassizistische Bauten oder Sie wandeln durch den Fürstlichen Greizer Park.

Stadt Greiz

 

Greiz Schlossplatz
Greiz Schlossplatz

Weitere Tipps für Ausflüge und Sehenswertes der Region erhalten Sie auch vom Tourismusverband Vogtland e.V.